Kopie von Ohne Titel (16)

Der Friseur Salon PURE aus Essen Rüttenscheid im Prinz-Test

Ein Klavier im Schaufenster eines Friseurs? So etwas sieht man nicht alle Tage und läd zu einem zweiten Blick ein. Besonders wenn der Besitzer und Friseurmeister Mirko am Klavier sitzt und seine Gäste verzaubert, kann man nicht anders als vor dem Laden stehen zu bleiben und sich zu fragen, warum einem der Laden vorher noch nie aufgefallen ist. 

Pure wirkt einfach nicht wie ein typischer Friseursalon. Die große Fensterfront, die wenigen weißen Möbel, ein großes Bild von einer Frau – auf den ersten Blick könnte man auch meinen, Pure sei eine Kunstgallerie. „So etwas kann doch nur teuer sein“ denkt ihr euch? Fehlanzeige! Billig ist es hier nicht, keine Frage, aber ihr zahlt hier genauso viel wie bei den meisten anderen guten Friseuren. 

PRINZ war neugierig und testete diesen sehr edel, minimalistisch und schick aussehenden Friseur mal aus und wurde in vielen Dingen überrascht:

Die erste Überraschung war der Empfang. Schon beim Betreten des Ladens wurde ich mit einem Lächeln begrüßt, mir wurde die Hand entgegen gestreckt und eine sehr nette junge Dame stellte sich mir mit Vornamen vor. Und das, obwohl ich vorher nicht angerufen habe und sie nicht wusste, weshalb ich da war.

Jetzt mehr lesen

Teilen:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email